Sternstunden in Poblenou

Vielen Dank an: An Giuliano, den waghalsigen Autofahrer und vom Sessel-Faller. An Carles Nieto fürs Auto und Jordi und Cristian aus der Bar El Timbal für den Sessel und das Bühnenbild der Telefonszene. An Francisco Pardal, den Arbeiter vom Dach, dem die Luftballons zu schaffen machten und der mit seiner Ketchup Performance Al Pacino gerecht wurde. An Can Felipa für Leiter und Dach und an Josep Cano für die Dachterrasse. An Jordi Pérez für den Scheinwerfer un die gute Laune. An Santi Rovira fürs hier Sein, dort Sein, überall Sein. An Mari Àngels vom Col.legi Asunción de Nuestra Señora, die uns für eine Szene, die wir schließlich nicht gemacht haben, den Schulhof aufgesperrt hätte. Wir wünschen euch eine gute Verbindung zu den Astronauten! An Osoestudio Barcelona bzw. Carlos Parra für die Studioaufnahmen. An Jakob Rüdisser für Musik und Sound, die die ZuschauerInnen bzw. HörerInnen abtauchen lassen. An Sergi Estebanell für das Express-Coaching am Mittwoch Vormittag. An Caroline Haberl, erneut, für die intergalaktischen Kostüme und an Matthias Ohner für die tiefe, raue Stefan Zweig-Stimme und das bemerkenswertes Spanisch mit österreichischem Akzent.

Poblenou, Barcelona, Catalunya
Embrions, Festival Escena Poblenou
20. Oktober 2016 (15 min)

Team: Josep, Daniela, Ana, Alina, Jakob

Fotos: Max Schade, Ana Redi-Milatovic, Caroline Haberl