Zwischen den Tassen Poble Sec

Die Raben und die Mühle (4. Kapitel)

Vielen Dank an: Gonzalo aus der Bar La Campana. An Vicenç aus der La Matalasseria del Poble Sec. Es war uns eine Freude soviel Zeit zwischen deinen Matratzen, in deiner Werkstatt mit dem mexikanischen Klo und mit dir zu verbringen. An Pau für die vielen Kontakte zu möglichen MitspielerInnen. An Betma, das Cowgirl am Roller; an Joan Miquel, der Fußballer der sich später als Batman entpuppte; an Hamza Zine Zine für das stilvolle Taubenfüttern und das Ertragen so mancher Kommentare. An Javier Fernández, den Müller in Lederjacke. An Cirila Targhetta, die Batmans Hand gehalten und uns zu allen Stunden mit ihrem Lächeln die Tage versüßt hat. An Jacynthe, die Akkordeonspielerin, für die musikalische Begleitung unserer tragischen Szene. An das Obstgeschäft in der c/ Vilà i Vilà für das Lagern der Brotkrümel. An das Hostal Abrevadero für das Zimmer mit Ausblick für unseren Adler. An die Besitzerin der Bar Tropical, die unser Abenteuer trotz Stöckelschuhen so genossen hat. An die Brüder aus dem Supermarkt Auto-Servei, Alimentació 24 h, für die Regenschirme nach dem Wolkenbruch und an die Mädels aus der Straße Vilà i Vilà für das Vertrauen uns die Schlüssel zu ihrer Wohnung zu überlassen. An Sala Hiroshima für das Interesse an unserem Projekt; a Juan Sebastian Honey Wuest für das Video, an Carlos Parra von Osoestudio Barcelona für die Audioaufnahmen und an Jakob Rüdisser, wie immer, für die Geduld, die Liebe und den Sound. An Ottfried Preußler für das Buch Krabat, das uns als Inspiration für die unsere Geschichte diente. 

SALA HIROSHIMA
Poble Sec, Barcelona, Catalunya
9./10./11. April 2015  (6 Vorstellungen)

Team: Alina, Sergi, Josep, Daniela, Ana, Jakob