Zwischen den Tassen

"Eine verspielte, angelehnt an Entdeckung und Abenteuer gestaltete Stadtführung, ein Ausblick nach Orten und Körpern, die man noch nie gesehen oder angesehen hat, oder die man schlicht vergessen hat, zum Beispiel den Himmel, den bestimmten Baum, eine bestimmte Person, ihr heller Blick oder finstere Miene. Als Insasse einer für die Publikumsgruppe angefertigten Gedankenmaschine fliegt man (beinahe!) über den Gehsteig, gemeinsam mit den abgründigen Gedanken einer Schriftstellerin und anderen Figuren, die auch im Untergrund arbeiten und die Fantasien der Bevölkerung beleuchten. Zwischen den Tassen ist eine Lupe, die das Publikum detektivisch in der Hand halten darf."

Christina Lederhaas
zweite liga für kunst und kultur

Zwischen den Tassen bewegt sich zwischen Realität und Fiktion, Vergangenheit und Gegenwart, Autoren und Figuren, Zuschauen und Schauspielen. Es ist eine fantastische Reise, bei der ein Publikum von 15 Personen in das durch eingeschleuste SchauspielerInnen leicht alterierte Alltagsleben eintaucht.

Durch die theatralisch-spielerische Sichtweise des Erzählers, der die Publikumsgruppe als Stimme aus dem Kopfhörer begleitet, werden Menschen, Straßen, besondere Plätze und Details wiederentdeckt, während die ZuschauerInnen immer weiter in die Fantasie des Erzählers abtauchen und sich schließlich als Hauptfiguren dieser entpuppen. Dadurch entsteht wiederum ein stilles Straßentheaterstück für die Passanten, die gerade zufällig den öffentlichen Raum mit uns teilen. 
 
Mit der Zeit wurde uns klar, dass Zwischen den Tassen nicht nur auf das Publikum wirkt, sondern dass die Vorbereitungsarbeiten, sowie die Vorstellungen, die Energie des Spielortes transformieren. Das geschieht, unter anderem, durch die Einbeziehung ansässiger Menschen, Organisationen, Geschäfte, Bars und Privaträume auf sehr einfache Art: Wir bitten um ihre Räumlichkeiten als Spielorte und laden bei Interesse zum Mitspielen ein. 

Idee & Künstlerische Leitung: Alina Stockinger

Schauspiel & Kreation: Lilli Mendel, Ana Redi-Milatovic, Sergi Estebanell, Josep Cosials, Daniela Poch, Mona Kospach, Alina Stockinger

Musik: Jakob Rüdisser

Sound: Jakob Rüdisser, Carlos Parra (Osoestudio Barcelona)

Stimme: Siruan Darbandi (Deutsch), Josep Cosials (Spanisch & Englisch)

Kostüm: Alina Stockinger

Koordination & Produktion: Alina Stockinger & Eléctrico 28

Koproduktion: theaterland steiermark, TNT Terrassa Noves Tendències