[ THE FRAME ]

KREATION 2018-2020

Inspiriert von Georges Perecs Beobachtungen und Listen, versucht [ THE FRAME ] das vorbeiziehende Stadtleben zu beobachten, zu denken, zu berechnen, zu bezeichnen und zu teilen. Vier Figuren übersetzen das, was passiert, mithilfe von Buchstaben, die Wörter bilden, und Wörtern, die Sätze bilden. Für eine Zeit ist ALLES ein großes Theaterstück, das nie endet. [ The Frame ] ist eine Einladung das Herz zu öffnen; für Belanglosigkeiten, Kleinigkeiten, Dinge. [ The Frame ] ist eine große Gelegenheit für etwas. Eine drastische Übung. Wir könnten über Kugelschreiber reden, aber wir wissen, es gibt viele andere Dinge.

Kreation: Daniela Poch, Josep Cosials, Jordi Solé und Alina Stockinger

Outside Eyes: Claudia Mirambell Adroher, Sergi Estebanell

Produktion: Eléctrico 28

Musik & Sound: Jakob Rüdisser

Kostümbildner: Sarah Sternat

Bilder: Clemens Nestroy

Koproduziert von FIRA TÀRREGA und theaterland steiermark. Unterstützt durch Stadt Graz Kultur, Land Steiermark Kultur und Escena Poblenou. In Zusammenarbeit mit Can Allà, Can Felipa und das andere theater.  

(to be continued)

The Frame_Eléctrico 28 (1)The Frame_Eléctrico 28 (1)